03.12.2011

Gestern noch ein Rohling und jetzt mein *365 Tagebuch für 2012*


Hallo !
Ich habe lange hin und her überlegt, probiert und wieder zur Seite gelegt,
aber jetzt bin ich zufrieden.
Mein Rohling aus fester Graupappe (Coverseiten) habe ich mit einem 3mm Filz beklebt,
und danach mit der Nähmaschine umrandet.




 Mein Rohling ist 20x30 cm groß und ich habe die Coverfläche in 3 Abschnitte unterteilt.
Damit der Text durch das anfassen oder hin und her blättern nicht vergriffen, abgenutzt,oder gar einreißt -
habe ich den Text in ein transparentes Tütchen (derzeit überall im Handel erhältlich z.Bsp.: für Plätzchen oder Schokolade einzupacken) reingelegt und in Position gezupft.

Diverse Textzeilen und Sprüche habe ich aus Hochglanzzeitschriften und Flyer raus geschnitten,
und mit ein paar Smashtapes unterstützt. 

Die 3 eingetüteten Texte gerade auf das Flizcover gelegt,
und mit der Nähmaschine fest genäht.
Fertig.




 Mein 365 Tagebuch für das nächste Jahr 2012,
liegt zum beschriften, Foto einkleben und Journaling bereit.
Es ist 3,5 cm dick (Kraftpapier & Tonkarton) 
Ich möchte für jeden Tag ein Foto zum aktuellen Tagesgeschehen knipsen, einkleben
und mit (Papierchen von Bonbons, Schokoladenpapier, oder aktuellen Tagesgeschehen bereichern.)
Es füllen- mit Dingen und Erlebnissen,
die mich an dem jeweiligen Tag begleitet haben.

Es ist sehr stabil, bleibt von alleine auf dem Tisch stehen,
und klafft nicht auseinander.

Die Innenseiten habe ich mit einer genauen Schablone erstellt & zugeschnitten.
Nichts hasse ich mehr - wenn die Seiten nach unten weg rutschen und nach der Coverseite heraus schauen.
Es muss ordentlich ausschauen. Erst dann bin ich mit mir und meinem Book zufrieden.




Kommentare:

  1. Nette Idee, schön umgesetzt. Aber wie nähst Du denn durch stabile Graupappe? Pappe ist Karton ab 1mm Dicke.. bei mir würden da sämtliche Nadeln abbrechen.
    Das Eintüten ist auch eine gute Idee, ich habe bisher immer Foliengeschenkpapier genommen und mit dem Einschweißgerät für Gefrierbeutel verschlossen.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Papierfrau :-)
    Mir ist beim ersten Mal auch eine Nadel kaputt gegangen. Ich hab rum probiert und jetzt eine Einstellung gefunden mit der das geht.

    Ich würde so gern die Zickzack Einstellung gegen einen geraden Strich eintauschen. Aber da geht die Nadel bei der Dicke der Cover-Graupappe gar nicht durch. :-(

    Ich verwende die Tütchen am liebsten weil das Papier beidseitig *gerade* und ohne verrutschen rein rutscht. Das geht richtig fix.

    Danke dir für deinen Tip mit dem Einschweißgerät. Solch ein Maschinchen hat meine Mutti. Muss ich mir ausborgen.

    Schönes W-ende dir/Euch.

    Lg B.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    das ist ja toll. Ich habe ein Jahr ei Tagebuch geführt aber ohne Ausschnitte aus Zeitungen. Die Idee finde ich aber super.

    AntwortenLöschen
  4. Klasse Tagebuch, da hast Du Dir ja ordentlich was vorgenommen für's nächste Jahr, viel Spaß dabei.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen

Hallo. :-) Ich freue mich über deine Meinung, Ansicht bzw. dein Statement. Nur zu.

Ich behalte mir vor Spam oder Beleidigungen sofort zu löschen.